Fahrradpedale | Pedale

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 3
Cube RFR Cleats SPD
Cube RFR Cleats SPD
11,95 € 9,45 €
- 33 %
1 von 3

Fahrradpedale

Den Pedalen kommt neben ihrer Funktion als Übermittler der geleisteten Kraft auch eine wesentliche Rolle im Rahmen der Sicherheit zu. Nur ein passendes Pedal kann Energie optimal an die Kurbeln weitergeben und nur ein qualitätvolles Pedal kann dem Fahrer das sichere Gefühl geben, beim Treten nicht abzurutschen und sich durch die nicht unerhebliche Energie die beim Tretvorgang freigesetzt wird, zu verletzen. Ein umfangreiches Angebot verschiedenster Pedale versprechen jedem das passende Pedal zu seinem Fahrrad und seinem Fahrstil.

Die Blockpedale

Die Blockpedale lassen sich vielleicht als die Klassiker unter den Pedalen bezeichnen. Diese einfachen Touringpedale aus dickem und griffigen Gummi, zeichnen sich durch ihre schlichte Blockform aus. Sie stellen keine besonderen Anforderungen an das Schuhwerk, sind also grundsätzlich von Jedem und in jeder Situation zu fahren. Dagegen steht ihre fehlende Spezialisierung: Für anspruchsvolles Fahrradfahren wie Mountainbiking oder ausgedehnte Traveltouren sind sie nicht geeignet, erfüllen ihre Funktion im alltäglichen Cityeinsatz jedoch ausgezeichnet.

Die Flatpedals

Diese Variante verschafft dem Fahrer sicheren Halt durch auswechselbare Pins, die sichere und schnelle Mitarbeit der Füße in anspruchsvollem Gelände möglich macht. Diese Pedale sind für Geländeanfänger hervorragend geeignet, da in einer Krisensituation schnelles Aussteigen möglich ist. Die in ihrer Bauweise schlanken Pedale sind leicht, besitzen jedoch eine geringere Lebensdauer ihrer Lager - grundsätzlich lässt sich sagen, dass das Gewicht in direktem Bezug zur Belastbarkeit steht. Hervorzuheben ist die Tatsache, dass mit jedem weichen Schuh gefahren werden kann, also kein spezielles Schuhwerk angeschafft werden muss. Anders als bei den Klickpedalen.

Die Klickpedale

Sie vermeiden ungewollte Abrutscher. Die Familie der Klickpedale teilt sich in zwei Hauptgruppen: die der Mountainbikeklickpedale und die der Rennradklickpedale. Zentrale Punkt bei beiden Arten ist die Bindung, die einen festen Sitz zwischen dem Spezialschuh und dem Pedal ermöglicht. Vergleichsweise wie ein Ski mit einem Skistiefel. Beide müssen jedoch verschiedensten Ansprüchen und Herausforderungen gerecht werden.

Die Klickpedale für Rennräder

Rennradklickpedale stehen für eine äußerst feste Bindung, die ein effektivstes Treten ermöglicht. Hier wird ein "runder Tritt" bei gleichmäßiger Kraftübertragung fokussiert, der bedingt durch die Möglichkeit des Hochziehens der Pedale, eine hohe Endgeschwindigkeiten, gerade im Spurt, möglich macht.

Die Klickpedale für Mountainbikes

Ähnlich in der Bauweise verbinden die Klickpedale für Mountainbikes das Ziel der sicheren Bindung bei gleichzeitiger Mobilität ohne Fahrrad. Diese Pedale sind für Schuhe mit kleineren Klickplatten ausgelegt - so besteht die Möglichkeit des besseren Laufens, um das Rad während unzugänglichen Passagen tragen zu können. Darüber hinaus ist ein schneller Ausstieg möglich, der bei Stürzen die Verletzungsgefahr erheblich verringert.